Kluges Guest Farm – die wohl beste Hotel-
Adresse im atemberaubenden Westen Ugandas

hotel_uganda_fortportal_klugesguestfarm11Einfache Hotel-Übernachtung bei einer Reise durch den faszinierenden Westen Ugandas war gestern. Erleben Sie stattdessen auf Kluges Guest Farm familiäre Gastfreundschaft, komfortable Unterbringung – vor allem aber eine einzigartige tropische Parklandschaft, die weit und breit ihresgleichen sucht. Wenige Kilometer außerhalb von Fort Portal gelegen, gehört die weitläufige Anlage mit Bungalows, Zeltplatz, exquisitem Restaurant und einer großen Portion Naturerlebnis zur Zieldestination Nummer eins für Reisende (nicht nur) aus ganz Europa.

Strategisch günstig am Fuße der Rwenzori Mountains gelegen, lassen sich von Kluges Guest Farm (Halb-)Tageausflüge zu touristischen Highlights wie den für seine Schimpansen-Kolonie berühmten Kibale Forest, die Crater Lakes, den Rwenzori-Nationalpark, die Nyakasura Höhlen oder den Königspalast von Tooro unternehmen.

Erst recht aber ist Kluges Guest Farm der perfekte Ort für alle, die auf dem Weg zwischen Queen Elizabeth Nationalpark im Süden und Murchison Falls Nationalpark im Norden eine Etappe einlegen wollen, um sich von den Safarai-Strapazen etwas zu erholen und die unterwegs gewonnenen überwältigenden Eindrücke zu verarbeiten und sacken zu lassen.

 


 

Was uns so einzigartig macht

Dürfen wir uns kurz persönlich vorstellen? Wir sind Mariam und Stefan Kluge, ein ugandisch-deutsches Ehepaar. Mariam war als Bank-Managerin erfolgreich, Stefan ist erfahrener Tropen-Agrarier und Entwicklungs-Experte und kennt ganz Ostafrika wie seine Westentasche.

Uns beide führte die Liebe zusammen – die Liebe zueinander, aber auch die Liebe zu einer 30 Hektar großen Farm im Westen Ugandas, die wir über viele Jahre hinweg in ein kleines Stück vom Paradies verwandelten. Unzählige Tropenbäume haben wir angepflanzt, dazu ausladende Beete mit einem Meer betörender Blütenpflanzen und einen großen ökologischen Gemüsegarten. Dazu gesellen sich großzügige Rasenflächen, auf denen weit verstreut die heimeligen Gäste-Bungalows stehen, ebenso Restaurant und Bar, ein Pool mit Schattenterrasse sowie ein wahrhaft luxuriös ausgestatteter Zeltplatz – vermutlich der beste in ganz Uganda.

Es gibt also viele Gründe, die Kluges Guest Farm als Hotel-Alternative in Fort Portal so unvergleichlich macht. Wenn Sie weitere entdecken wollen, dann streifen Sie doch abends oder noch vor dem Frühstück einfach mal durch das zum Farmgelände gehörende kleine Wäldchen. Auf gewundenen Pfaden hinunter zum Fluss können Sie dort wildlebende Affen beobachten oder knallbunte Vögel, aber auch schillernde Schmetterlinge zwischen mannshohen Blütensträuchern, die in Deutschland höchstens auf der Fensterbank gedeihen.

 


 

Fast zu schön um hier nur zu schlafen

Hotel und Ferienapartment in einem: Auf dem Gelände von Kluges Guest Farm befinden sich 10 Bungalows, selbstverständlich alle ausgestattet mit fließend kalt und warm Wasser, Badewanne und WC. Europäischer Standard auch bei der Elektroinstallation: An der Wand finden sich gleich mehrere Schuko-Steckdosen nach DIN-Norm.

Highlight freilich sind die Schlafräume: praktisch eingerichtet in afrikanischem Stil mit viel Massivholz und natürlichen Materialien, dazu passend dezent dekoriert mit Motiven aus dem kulturellen Leben Afrikas, und ausgestattet mit Betten, deren Liegekomfort keinen Qualitätsvergleich mit europäischen Spitzen-Hotels scheuen müssen.

Unsere Zimmer sind wahlweise mit Doppel- oder Einzelbetten ausgestattet. Für Familien mit Kindern ober befreundete Paare stehen drüber hinaus unsere Familienbungalows mit zwei getrennten Schlafräumen, Bad und WC, Selbstversorger-Küche sowie Wohn-/Esszimmer zur Verfügung.

Alle unsere Bungalows verfügen über eine eigene ebenerdige Terrasse mit Blick ins Grüne bzw. auf die atemberaubende Berglandschaft des mächtigen Rwenzori-Gebirges. Dessen schneebedeckten Gipfel grüßen an klaren Tagen aus der Ferne herüber und verwandeln jeden Sonnenuntergang in ein einzigartiges Naturschauspiel – perfekte Kulisse für den genussvollen Sun-Downer im Herzen von Afrika.

 


 

Liebevoll zubereitete Speisen aus dem eigenen Garten

Abgerundet wird das ganzheitliche Wohlfühl-Programm für unsere Gäste durch unser Restaurant, das wir „Gavamukulya“ getauft haben: ein Begriff aus der Sprache der hiesigen Ureinwohner, der in etwa so viel heißt wie „Gesundheit und Stärke kommen vom guten Essen“. Das Geheimrezept hierbei ist gar nicht so schwierig; Unsere Küche verarbeitet vorzugsweise Produkte aus eigenem Anbau, das heißt: Gemüse direkt aus dem eigenen Garten, Obst von unserer kleinen Plantage, Milch von unseren Kühen – und natürlich leckeres Brot, das täglich frisch gebacken wird. Auch wenn wir es aus Bescheidenheit nur ungern zugeben: Natürlich macht es uns stolz, wenn unsere Gäste behaupten, sie hätten bei uns die leckersten Gerichte während ihrer ganzen Uganda-Reise kredenzt bekommen.

 


 

Camping mit Komfort: Anlaufstelle für Globetrotter und Öko-Touristen

Längst hat es sich herumgesprochen: Viele Hotels in Uganda bieten Camping-Freunden die Möglichkeit, auf dem Hotelgelände ihr eigenes Zelt aufzuschlagen. Kluges Guest Farm hat diese Form der Gastfreundschaft perfektioniert. Schließlich sind Mariam und Stefan Kluge selbst begeisterte Camper. Sie wissen deshalb ganz genau, wie man seinen Zeltplatz-Gästen echte Begeisterung auf die Gesichter zaubert.

Der großzügige Camping-Bereich bietet deshalb nicht nur für Globetrotter jede Menge Platz zum Ausruhen in grandioser landschaftlicher Umgebung. Camping-Freunde ohne eigenen Ausstattung können hier ebenfalls Abenteuer schnuppern – und zwar in mehreren fest unter schützendem Dach aufgebauten Safari-Zelten mit Top-Komfort-Ausstattung: von bequemen Betten bis hin zu elektrischem Licht und Steckdose für Handy, Laptop oder Kamera. Gleich mehrere tipptopp in Schuss gehaltene Sanitärgebäude mit fließend heiß und kalt Wasser, Duschen sowie Spültoiletten sind über das gesamte Zeltplatz-Gelände verteilt und lassen ebenfalls keine Wünsche offen. Bequemlichkeit, Sauberkeit, Komfort – und dennoch mitten in der Natur unterm Sternenzelt des Äquators: Probieren Sie es doch einfach mal aus!

 


 

Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung

Wer Uganda, „die Perle Afrikas“ kennenlernen und bereisen möchte, der kommt um Fort Portal als ganz besonderen Edelstein nicht herum: Hier machen fast alle Safari-Touristen halt, die vom Queen Elizabeth Nationalpark mit seinen berühmten baumkletternden Löwen im Süden unterwegs sind zum Murchison Falls National Park mit seinen atemberaubenden Nilwasserfällen im Norden – oder umgekehrt.

Denn auch Fort Portal selbst bzw. seine unmittelbare Umgebung haben eine Menge touristischer Highlights zu bieten, die einen zwei-, besser dreitägigen Aufenthalt zum unvergesslichen Erlebnis machen. Um hier nur einige zu nennen:

  • Kibale Forest mit seiner weltweit wohl größten Schimpansen-Kolonie, die mit entsprechender Begleitung durch Naturpark-Ranger auch von Touristen besucht werden kann – inklusive höchst anschaulicher Einblicke in das Ökosystem Regenwald.
  • Semliki Valley bzw. Semliki National Park mit seinen 106 Grad Celsius heißen Quellen, aber auch mit seinem überaus artenreichen Bestand an Wildtieren, der von Waldelefanten und Flusspferden über Nashornvögel, Prachtfinken und Riesenturakos bis zu insgesamt acht verschiedenen Primatenarten reicht.
  • Toro Botanical Garden: benannt nach dem in Fort Portal residierenden Königreich, findet sich hier auf engstem Raum nahezu die gesamte einheimische Flora des Albertine Rift Valley – inklusive eines Kräutergartens, der anschaulich die Vielfalt an traditionellen Heilpflanzen dokumentiert.
  • Rwenzori Mountains und Rwenzori National Park: Man muss sich ja nicht gleich unter örtlicher Führung mit Kletterseil, Steigeisen und Schutzausrüstung in die Region oberhalb 4000 Meter aufmachen, um in die atemberaubende Bergwelt der „Blue Mountains“ einzutauchen.

Speziell Reisende, die sich etwas Zeit nehmen wollen, um diese und noch viele weitere Highlights in und rund um Fort Portal zu entdecken, sind auf Kluges Guest Farm bestens aufgehoben: Schließlich haben Mariam und Stefan Kluge jede Menge Geheimtipps parat, um auch jenseits der ausgetretenen Reiseführer-Pfade Neues zu entdecken.

Dazu gehört übrigens auch ein Angebot, dass es so nur auf Kluges Guest Farm gibt: Eine kleine geführte Wanderung in eines der umliegenden Dörfer, um dort den Alltag der Menschen kennenzulernen – inklusive gemeinsamer Entdeckungsreise in die regionale Küche vor Ort.

So finden Sie uns
(in english – better for your driver) 😉

Kluges Guest Farm is located about 15 km from downtown Fort Portal – surrounded by pittoresque rural farm villages and pure nature. Our place can easily be found by following the signposts that show you the way from both access roads.

Coming from South (e.g. from Queen Elizabeth National Park via Kasese) Kluges Guest Farm can be accessed by branching off right after the Buhessi sub county Head Quarters onthe Kases – Fort Portal road, a distance of 5 km. Signposts will show you how to get there.

Coming from Kamapala or Murchison Falls National Park, pass through Fort Portal on the Fort Portal – Kasese road. After 5 km You will reach Kluge’s Guest Farm by branching of at Kasusu trading center on theleft, then a distance of 11 km through wonderful green rural landscape. Signposts will show you the right way to our place.

Kluge’s Guest Farm
P.O.Box 334
Fort Portal
Uganda
Telephone: 0772-440099, 0382-275623


Buchungsanfrage und Kontakt

Möchten Sie uns eine unverbindliche Buchungs-Anfrage senden oder sind Sie an weiteren Informationen über Kluge’s Guest Farm in Fort Portal / Uganda interesiert – beispielsweise über unsere speziellen Arrangements für Reisegruppen oder unsere saisonal angepassten Sonderangeboten für Übernachtung mit Halb- und Vollpension? Nutzen Sie unser nebenstehendes Kontakformular! Wir werden uns baldmöglichst bei Ihnen melden.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Mariam und Stefan Kluge mit Team

Kluge’s Guest Farm
P.O.Box 334
Fort Portal
Uganda
Telephone: 0772-440099, 0382-275623

Name*
E-Mail-Adresse*
Betreff
Nachricht